Blick in die Region

Wo Rentner am günstigsten leben

  • vonDPA
    schließen

Gießen/Friedberg/Alsfeld- Rentner in Hessen leben einer Studie zufolge am günstigsten im Werra-Meißner-Kreis. Dort haben 1000 Euro eine reale Kaufkraft von 1120 Euro, wie eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft ergab. Ruheständler bekommen dort - vereinfacht gesagt - also mehr für ihr Geld.

Gut liegt auch der Vogelsbergkreis. Hier beträgt die Kaufkraft 1092 Euro. Der teuerste Altersruhesitz in Hessen ist demnach Frankfurt, wo 1000 Euro nur eine Kaufkraft von 839 Euro haben, gefolgt von Darmstadt, Wiesbaden und dem Hochtaunuskreis. Im Kreis Gießen haben 1000 Euro eine Kaufkraft von 992 und im Wetteraukreis von 993 Euro.

Für die Auswertung verglich das Institut die Lebenshaltungskosten der Rentner in 401 Kreisen und kreisfreien Städten. Dafür wurde die Gewichtung des allgemeinen Warenkorbes des Statistischen Bundesamtes an das Konsumverhalten der über 65-Jährigen angepasst.

Bundesweit am günstigsten ist das Leben für Rentner der Untersuchung zufolge im Landkreis Elbe-Elster in Südbrandenburg. Der teuerste Altersruhesitz ist demnach München. dpa/gäd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare