Regierungspräsidium lehnt Windräder im Taunus ab

  • schließen

Darmstadt (dpa/lhe). Aus Schutz für das Grundwasser hat das Regierungspräsidium Darmstadt zehn Windenergieanlagen im Taunus abgelehnt. Der beantragte Windpark Hohe Wurzel auf dem Taunuskamm bei Wiesbaden und Taunusstein dürfe daher nicht errichtet werden, teilte die Behörde gestern mit. Neun der zehn Anlagen seien innerhalb von zwei Wasserschutzgebieten geplant gewesen.

Hessens Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir (Grüne) teilte dazu mit: "Die Energiewende in Hessen steht und fällt ganz sicher nicht mit zehn Anlagen auf dem Taunuskamm." Ende September 2016 habe es im Land gut 900 Windkraftanlagen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare