Raubüberfall auf Supermarkt in Ortenberg

Ortenberg (dpa/pm). Mit Waffengewalt hat ein maskierter Mann am Samstagabend in einem Supermarkt in der Karl-Hofmann-Straße einige tausend Euro erpresst.

Ortenberg (dpa/pm). Mit Waffengewalt hat ein maskierter Mann am Samstagabend in einem Supermarkt in der Karl-Hofmann-Straße einige tausend Euro erpresst. Die fünf Angestellten wollten gegen 22.30 Uhr gerade abschließen, als sie von dem mit einer Pistole bewaffneten Mann abgepasst und ins Gebäude zurückgedrängt wurden.

Wie die Polizei in Gießen mitteilte, ließ sich der Räuber den Tresor öffnen und entwendete daraus dann das Geld. Mit seiner Beute flüchtete er zu Fuß, die eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Der Gesuchte ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat eine sportliche Statur. Er trug kurze dunkelblonde Haare, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er war bekleidet mit schwarzem Pullover und schwarzer Hose und trug schwarze Turnschuhe mit braunem "Puma"-Logo. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Friedberg entgegen (Tel. 06031/6010).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare