Prozess wegen G20-Zerstörungen

  • vonDPA
    schließen

Hamburg- Im Prozess um die Zerstörungen an der Hamburger Elbchaussee während des G20-Gipfels hat die Staatsanwaltschaft Haftstrafen gefordert. Zwei Männer aus Hessen im Alter von 23 und 26 Jahren sollen für jeweils drei Jahre ins Gefängnis. Zwei weiteren Angeklagten aus dem Rhein-Main-Gebiet droht eine Jugendstrafe von jeweils zweieinhalb Jahren. Ein 24-Jähriger aus Frankreich, soll zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare