Proteste gegen Rodung für A 49

  • vonDPA
    schließen

"Jeder Baum zählt": Umwelt- und Klimaschützer haben am Freitag in Wiesbaden gegen den Weiterbau der Autobahn 49 und die Rodung von Waldflächen für die Trasse protestiert. Bei Kundgebungen vor dem Landtag und dem Verkehrsministerium sowie bei einer Art Mahnwache zählten die Veranstalter etwa 300 Teilnehmer, die Polizei sprach von 180 Teilnehmern. Eine geplante Menschenkette durch die Innenstadt gab es nicht. Dafür hätte es mehr Teilnehmer gebraucht. Stattdessen zogen zwei Demonstrationen durch die Stadt. Das Verwaltungsgericht Gießen hat unterdessen mehrere Eilanträge gegen behördliche Verbote und Auflagen rund um die Proteste gegen den Weiterbau der Autobahn 49 in Mittelhessen abgelehnt. Wie das Gericht am Mittwoch mitteilte, ging es unter anderem um das vom Regierungspräsidium Gießen verfügte Übernachtungsverbot für ein Protestcamp. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare