Schauspieler_Ulrich_6839_4c
+
Schauspieler_Ulrich_6839_4c

Promis und alte Bekannte

  • Marion Schwarzmann
    VonMarion Schwarzmann
    schließen

Ihr Start stand unter keinem guten Stern, denn wegen der Corona-Pandemie mussten die Wetzlarer Festspiele 2020 und 2021 abgesagt werden. Doch nun zieht die neue Intendantin Evangelia Sonntag alle Register: Für den Sommer 2022 konnte sie hochkarätige Darsteller wie Ulrich Tukur und Devid Striesow für ein Gastspiel in der Lahnstadt gewinnen.

Es soll ein Wiedersehen mit alten Bekannten und prominenten Gesichtern werden. Unter dem Motto »Licht in mir« entzündet die neue Festspielchefin, die zuletzt als Theaterleiterin an Dieter Hallervordens Schlossparktheater in Berlin wirkte, ein Feuerwerk an vielversprechenden Aufführungen.

Zu den alten Bekannten zählt zweifelsohne Michael Quast aus Frankfurt, der gleich zweimal in Wetzlar zu Gast sein wird: am 28. Juni mit seinem hessischen Deichsel-Dauerbrenner »Bleiwe losse« im Rosengärtchen und am 25. Juli mit Offenbachs »Orpheus in der Unterwelt« als One-Man-Show im Lottehof. Auch die denglische Kabarettistin Gayle Tufts ist am 30. Juli im Wetzlarer Rosengärtchen »Wieder da!«.

»Blechtrommel« mit Devid Striesow

Einige Schauspiel-Stars hingegen treten zum ersten Mal bei den Wetzlarer Festspielen auf. So bringt Ulrich Tukur am 1. Juli seine Rhythmus Boys mit ins Rosengärtchen und beweist, dass er mit seiner Interpretation von Songs der 1920er und 30er Jahre nicht nur als Wiesbadener »Tatort«-Kommissar ein gewinnender Typ ist. Devid Striesow hat ebenfalls Erfahrungen als Kommissar im Saarbrücker »Tatort« sammeln können. Für die Eröffnung der neuen Spielstätte im Leitz-Park am 22. Juli wählte der bekannte Theaterschauspieler »Die Blechtrommel« von Günter Grass aus. Seine Lesung aus dem Erfolgsroman wird musikalisch begleitet vom Schlagwerker Stefan Weinzierl.

Neu ist auch die Zusammenarbeit mit Marburger Bühnen. Schließlich ist die gebürtige Griechin Evangelia Sonntag in Marburg zur Schule gegangen und hat dort zum ersten Mal an der Landesbühne Theaterluft geschnuppert. So zeigt das Hessische Landestheater am 13. Juli Max Frischs Klassiker »Biedermann und die Brandstifter«, während die Waggonhalle Marburg mit dem Kultmusical »The Rocky Horror Show« das Hauptprogramm der Wetzlarer Festspiele am 22. Juni im Rosengärtchen eröffnen wird.

Große Auswahl für Kabarett-Freunde

Die Brüder-Grimm-Festspiele aus Hanau sind ebenfalls zu Gast am 4. August mit Irmgard Keuns Monolog »Das kunstseidene Mädchen« im Lottehof. Als weitere bekannte Stücke gibt es Shakespeares »Macbeth« am 24. Juli in einer Inszenierung der Shakespeare Company Berlin zu sehen sowie Peter Turrinis Komödie »Der tollste Tag oder Figaros Hochzeit«, die das Neue Globe Theater am 6. Juli im Rosengärtchen aufführt.

Kabarett-Freunde kommen diesmal ganz besonders auf ihre Kosten. So präsentieren Andreas Rebers (29. Juni), Arnulf Rating (5. Juli), Nessi Tausendschön (27. Juli) und Barbara Rauscher (27. Juni) ihre jeweils aktuellen Programme im idyllischen Lottehof.

Devid_Striesow_60077186__4c
Komikerin_Gayle_Tuft_669_4c

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare