Projekt will mehr Chefinnen fördern

  • VonRedaktion
    schließen

Frankfurt - Den Frauenanteil bei Unternehmensnachfolgen in Hessen steigern - dieses Ziel hat sich der Frankfurter Verein Jumpp, der Frauen bei der Existenzgründung hilft, gesetzt. Mit dem Projekt »AUF - mobile Akademie Unternehmensnachfolge für Frauen« soll diese Zielsetzung nun konkret vorangetrieben werden. Das Qualifizierungsprogramm soll gründungsinteressierten Frauen dabei helfen, die Selbstständigkeit in Form einer Betriebsübernahme anzugehen.

Aber auch kleine und mittlere Unternehmen, die ihre Nachfolge vorbereiten möchten, finden hier Unterstützung. Das von Jumpp initiierte Projekt ist modular aufgebaut und wird sich in mehreren kostenfreien Qualifizierungs-Workshops den wichtigsten Punkten einer Unternehmensübernahme annähern. Anmeldungen zu den Workshops unter der Adresse www.jumpp.de/leistungen/events. Weitere Informationen gibt es bei Projektleiterin Christine Acker, E-Mail: christine.acker@jumpp.de. eb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare