Pollenflug verstärkt

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Die deutlich ansteigenden Temperaturen haben den Pollenflug in Hessen verstärkt. "Es ist relativ schnell warm geworden und dann explodiert auch die Natur", sagte Ursula Funke von der hessischen Apothekerkammer der Deutschen Presseagentur. "Das macht dann den Leuten, die allergisch sind, auch zu schaffen."

Seit Januar fliegen die Pollen in Hessen, erklärte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Der Trend gehe dahin, dass Pflanzen früher im Jahr mit der Blüte starteten. Derzeit fliegen vor allem die Pollen der Hauptallergiearten Birke und Esche in Hessen.

Die Symptome von Heuschnupfen sind laut Apothekerkammer nicht zu verwechseln mit denen einer Infektion durch das Coronavirus: "Sie haben eine triefende, juckende Nase und Sie haben juckende, tränende Augen", erklärte Funke von der Apothekerkammer. Das seien keine charakteristischen Symptome für Covid-19. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare