Polizist nach Unfall mit Streifenwagen gestorben

  • schließen

Darmstadt (dpa/lhe). Rund zweieinhalb Wochen nach einem Unfall im Streifenwagen ist einer der beiden verunglückten Polizisten gestorben. Das sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) gestern im Landtag in Wiesbaden und drückte den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Der 33 Jahre alte Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen sei vorgestern im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Sein 45 Jahre alte Kollege sei nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Darmstadt (dpa/lhe). Rund zweieinhalb Wochen nach einem Unfall im Streifenwagen ist einer der beiden verunglückten Polizisten gestorben. Das sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) gestern im Landtag in Wiesbaden und drückte den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Der 33 Jahre alte Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen sei vorgestern im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Sein 45 Jahre alte Kollege sei nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Die beiden Beamten waren am 9. Februar während eines Einsatzes an einer Autobahnauffahrt bei Darmstadt von der Straße abgekommen. Das Auto prallte gegen eine Betonbegrenzung und überschlug sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare