Rührend

Polizei rettet Einhorn-Kuscheltier

  • schließen

Das Team der Polizeistation Flörsheim hat letzte Woche ein Einhorn gerettet. Denn das Kuscheltier hat für die 11-Jährige Besitzerin eine besondere Bedeutung.

Am Mittwoch erreichten die Beamten der Polizeistation Flörsheim ein ungewöhnlicher Hilferuf: Ein Einhorn sollte gerettet werden. Ein 11-jähriges Mädchen hatte das Kuscheltier namens Marina in einem Hotel vergessen und vermisste es nun schrecklich. Die Familie aus Osterholz-Scharmbeck war wegen eines Auswärtsspiels des SV Werder Bremen beim FSV Mainz 05 zu Gast in einem Flörsheimer Hotel. Die 11-jährige Tochter hatte das Einhorn-Kuscheltier als Glücksbringer dabei. Sie hatte das Einhorn von ihrer inzwischen verstorbenen Tante geschenkt bekommen, seither hat Marina eine ganz besondere Bedeutung für das Mädchen.

Bevor sich die Eltern an die Polizei wandten, hatten sie erfolglos versucht, Verantwortliche des Hotels dazu zu bewegen, Marina nach Osterholz-Scharmbeck zu schicken. "Als Freund und Helfer war es eine Ehrensache, dass ein Team das Einhorn während einer Streifenfahrt einsammelte", schreibt die Polizei Westhessen auf Facebbok. Die Beamten sendeten dem Mädchen nicht nur ihr Kuscheltier zurück, sondern packten noch einige Überraschungen mit ein: "Damit die Tochter das Polizeipräsidium Westhessen auch nachhaltig in guter Erinnerung behält, haben wir noch ein paar Give-Aways und unseren limitierten Polizeilöwen in das Paket gelegt." Der Einsatz sei eigentlich selbstverständlich gewesen, aber wer könne schließlich schon von sich behaupten, ein echtes Einhorn gerettet zu haben, schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare