Polizei kontrollierte Plätze und Geschäfte in der Innenstadt

Wetzlar (pm). Mehrere Beamte der Wetzlarer Polizei kontrollierten am Mittwochnachmittag zahlreiche innerstädtische Gaststätten und einschlägige Aufenthaltsorte polizeibekannter Personenkreise.

Insbesondere im Bereich des Bahnhofes überprüften sie zahlreiche junge Leute, die sich dort in unterschiedlichen Gruppierungen aufhielten. Mit einem Platzverweis beendeten die Beamten die "Treffen". Im Rahmen der Kontrollen erfuhren die Polizisten von einem kurz zuvor verübten Diebstahl von Alkoholika in einem Einkaufsmarkt. Dass die Diebe zu den soeben auf dem Bahnhofgelände kontrollierten Personen gehörten, war den Beamten sofort klar. Bei der Durchsicht eines Rucksackes fiel den Beamten dann auch die geklaute Ware in die Hände. Später am Abend setzten die Beamten ihre Kontrollen fort. Wieder stellten sie drei verschiedene Gruppierungen im Bereich des Bahnhofs und Busbahnhofs fest, die ihre Zeit mit der "Vernichtung" diverser Alkoholika tot schlugen;abermals wurden Platzverweise ausgesprochen. Die Überprüfung eines 18-Jährigen aus Wetzlar endete mit dessen Festnahme. Gegen ihn bestand ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes.

Kuriose Begebenheit am Rande: Ein achtjähriger Junge bot einem in zivil agierenden Beamten eine - vermutlich gestohlene - Spielkonsole zum Kauf an. Diese befand sich zwar in einer alten Verpackung, schien aber neuwertig zu sein. Ein dazugehöriges Spiel hätte es als "Extra" gegen Aufpreis dazu gegeben. Das Gerät wechselte den Besitzer. Unentgeltlich natürlich...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare