Polizei entlarvte am Dienstag insgesamt 4047 Temposünder

Gießen (pm). Die Polizei in Mittelhessen hat am Dienstag fast 50 000 Fahrzeuge kontrolliert - 4047 Temposünder wurden entlarvt.

Gießen (pm). Ein Geschwindigkeitsmesstag fand am Dienstag im Bereich des Polizeipräsidiums Mittelhessen statt. Daran waren auch einzelne Städte und Gemeinden beteiligt. 38 Beamte des Polizeipräsidiums und 30 Beamte der Bereitschaftspolizei Lich waren von 13 bis 22 Uhr in Sachen »Temposünder« unterwegs. Es wurden insgesamt 49 796 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei ergaben sich 4047 Verstöße, 2703 Verwarnungen und 1344 Anzeigen, davon 133 Fahrverbote.

Kontrollstellen waren u. a. in Gießen (Frankfurter Straße sowie vor Schulen), auf der Bundesstraße 49 (Lahnfelddreick sowie zwischen Europaviertel und Annerod) und in Laubach, Lollar, Grünberg und Fernwald eingerichtet. Die Bilanz für diesen Teilbereich: 11 292 kontrollierte Fahrzeuge, 1031 Verstöße, 948 Verwarnungen, 83 Anzeigen (davon acht Fahrverbote).

Auf den Autobahnen A 480, A 45 und A 5 wurden bei 5063 kontrollierten Fahrzeugen 1040 Verstöße registriert - es gab 110 Fahrverbote.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare