Pflegekraft bringt Seniorin um 30 000 Euro

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Weil sie eine 95 Jahre alte Seniorin um mehr als 30 000 Euro gebracht hatte, ist eine Pflegekraft vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die Richter gingen gestern von 77 Einzelfällen aus und verhängten darüber hinaus ein Berufsverbot gegen die 30 Jahre alte Angeklagte, die sich vor Gericht verpflichtete, den Schaden wiedergutzumachen.

Nur wenige Wochen nachdem sie mit der Betreuung der betagten und recht vergesslichen Rentnerin begonnen hatte, kam die Pflegerin laut Urteil in Besitz von deren Scheckkarte. Die 95-Jährige merkte erst etwas von den unberechtigten Abhebungen, als ihr Konto überzogen war. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare