OVAG-Literaturpreisträger gehen auf Lesereise

Die 18 Gewinnerinnen und Gewinner des Jugend-Literaturpreises der OVAG 2008 gehen in unterschiedlicher Besetzung in den kommenden zwei Wochen auf Lesetour durch 18 Schulen in Oberhessen, um dort ihre von der Jury prämierten Texte rund 2000 Schülern vorzustellen

Gießen (pm). Weg vom Schreibtisch - an dem, meist in relativer Einsamkeit, die Werke entstehen - hinein ins Scheinwerferlicht der Bühnen: Die 18 Gewinnerinnen und Gewinner des Jugend-Literaturpreises der OVAG 2008 gehen in unterschiedlicher Besetzung in den kommenden zwei Wochen auf Lesetour durch 18 Schulen in Oberhessen, um dort ihre von der Jury prämierten Texte rund 2000 Schülern vorzustellen (die AZ berichtete bereits ausführlich). Erschienen sind alle Texte in dem Buch "Gesammelte Werke". Die Schriftstellerin Uschi begleitet die Tournee als Moderatorin; außerdem stellt sie Auszüge ihres "Faust"-Historicals vor.

Die ersten beiden Lesungen in Gießen sind am Dienstag, 3. Februar, 7.40 Uhr in der Pestalozzi-Schule und um 10.20 Uhr in der Herderschule. Erwähnenswert: Eine Hauptschulklasse der Pestalozzi-Schule erhielt bei dem Jugend-Literaturpreis den seinerzeit erstmals verliehenen Karlhans-Frank-Gedächtnispreis für eine Gruppenarbeit. Lehrerin Susanne Zeh-Fiedler hatte den Wettbewerb quasi zu pädagogischen Zwecken eingesetzt. In Gießen auf der Bühne: Daniel Schneider (Heuchelheim), Ann-Sophie Reitz (Rockenberg) und Eva Borchers aus Münzenberg. Die Gewinnerinnen Sina Diehlmann und Rita Tiemann (beide Wölfersheim) sowie Joy Vivian Benner (Bad Nauheim) sind dann am Mittwoch, 4.

Februar, 11.30 Uhr in der Ostschule von Gießen an der Reihe. Schließlich gibt es noch drei Lesungen im Landkreis Gießen: am Mittwoch, 11. Februar, um 7.30 Uhr in der Bonhoeffer-Schule Lich und um 11.35 Uhr in der Friedrich-Magnus-Schule von Laubach sowie am Donnerstag, 12. Februar, 8 Uhr, in der Gesamtschule Hungen. Hierbei stellt auch Sarah Schulze aus Lich ihre Geschichte "Sommerregen" vor.

Auch in diesem Jahr hat die OVAG einen Literaturpreis für Jugendliche zwischen 14 und 23 Jahren ausgeschrieben. Informationen gibt es unter e-Mail matle@ovag.de oder Tel. 0 60 31/82 12 22. (Fotos: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare