Waffen sichergestellt

Offenbar geplanter Videodreh in Frankfurt ruft Polizei auf den Plan

  • schließen

Zwei Männer, die offenbar einen Video drehen wollten, sind am Sonntag festgenommen worden. Zuvor hatte ein Zeuge der Polizei bewaffnete Männer an einer Lagerhalle gemeldet.

Polizeibeamte haben am Sonntag mehrere Anscheins- und Schreckschusswaffen an einer Lagerhalle in der Frankfurter Hirtenstraße sichergestellt. Ein Zeuge hatte am späten Sonntagnachmittag die Polizei alarmiert. 

Gegen 17.30 Uhr meldete der Zeuge der Polizei, dass er zwei Männer, die augenscheinlich Waffen trugen, vor der Lagerhalle gesehen habe. Daraufhin nahmen Beamte die zwei Männer fest. In der Halle, die sich in Privatbesitz befindet, fanden sie verschiedene Anscheins- und Schreckschusswaffen, die sie sicherstellten.

Die Männer, 36 und 31 Jahre alt, wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen bezüglich der strafrechtlichen Relevanz der gefundenen Waffen wurden aufgenommen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Männer geplant haben könnten, die Waffen für einen Videodreh zu nutzen. Die Erlaubnis seitens des Hallenbesitzers für die Dreharbeiten in der Halle lag wohl vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare