Odenwälder Paar gewinnt Trauung in der "LichtKirche"

Bad Nauheim (pm). 14 Paare hatten sich beworben - am Mittwoch war es soweit: Das Brautpaar wurde "verlost", das am 7. August in der "LichtKirche" auf dem Gelände der Bad Nauheimer Landesgartenschau Hochzeit feiern darf.

Sina Möller, die 22-jährige Rosenkönigin aus dem Rosendorf Steinfurth durfte in die Lostrommel greifen und zog eines der dunkelrosa Briefchen heraus. Gewinner sind Karin und Torolv Koch aus Fürth im Odenwald. Diese beiden werden nun von Kirchenpräsident Volker Jung persönlich kirchlich getraut. Bad Nauheims Bürgermeister Bernd Witzel dagegen, der die standesamtliche Trauung hätte vornehmen sollen, bleibt ohne Aufgabe: Das Paar, 46 und 48 Jahre alt, ist bereits seit drei Jahren standesamtlich verheiratet. "Ende November 2006 haben wir uns kennengelernt, Ende Dezember verlobt und im Januar 2007 standesamtlich geheiratet", erzählte Torolv Koch am Telefon.

Nach so viel Tempo soll nun endlich der kirchliche Segen dazukommen. "Das Tüpfelchen auf dem i" sei das für ihn, sagte Koch. Und Ehefrau Karin meinte: "Das ist ein Geschenk Gottes, dass wir das in der ‘LichtKirche’ nachholen dürfen."

Mit der Hochzeit in der "LichtKirche" möchte die Evangelische Kirche das Thema kirchliche Trauung wieder stärker ins Gespräch bringen und Paaren Lust und Mut machen, ihren gemeinsamen Weg unter den Segen Gottes zu stellen. Deshalb waren zur Auslosung auch Helga und Horst Wiesner geladen. Das Ehepaar aus Friedberg hatte im vergangenen Jahr goldene Hochzeit gefeiert und wurde von Landesgartenschau- Pfarrerin Anja Schwier nach dem Glückgeheimnis ihrer langjährigen Liebe befragt. "Vertrauen, Liebe, füreinander da sein. Ganz wenig ‘Ich’ und ganz viel ‘Wir’" antwortete Horst Wiesner ohne lange nachzudenken.

Rosenkönigin Sina dagegen sucht ihren Rosenkönig noch, doch auch sie weiß schon genau, was er mitbringen soll: "Ehrlichkeit ist ganz ganz wichtig, und den Partner so nehmen wie er ist." Zwölf der vierzehn Bewerbungen sind übrigens von Frauen eingereicht worden. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare