Die Sonne scheint durch die Blätter eines Baumes in der Wetzlarer Innenstadt,wo sich Gebäude in einem begehbaren Kaleidoskop spiegeln. Es ist Teil des Optikparcours, der mit verschiedenen optischen Anschauungsobjekten durch die Stadt führt. Der Feinmechaniker Oskar Barnack entwickelte einst hier die erste Kleinbildkamera der Welt.
+
Am 14. März wird in Wetzlar ein neuer Oberbürgermeister gewählt. (Archivfoto)

Kandidaten, Termin, Ablauf

Oberbürgermeister-Wahl in Wetzlar: OB-Stichwahl angesetzt – Enscheidung im Promillebereich

Alle Autoren
    schließen
  • Alexander Gottschalk
    Alexander Gottschalk
  • Sebastian Richter
  • Joshua Schößler
    Joshua Schößler

Am 14. März fand in Wetzlar nicht nur die Kommunalwahlen statt, es wurde auch ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Nun steht das Ergebnis fest. 

+++ 07:08 Uhr Knapper hätte es nicht sein können: Manfred Wagner (SPD) geht mit 49,40 % Prozent der Stimmen als klarer Favorit in die Stichwahl um das Oberbürgermeister-Amt in Wetzlar, die für den 28. März 2021 angesetzt ist. Für ihn reichte es knapp nicht zur absoluten Mehrheit. Sein Herausforderer wird Michael Hundertmark (CDU), der im ersten Wahlgang 25,91 % der Stimmen auf sich vereinte. Die Wahlbeteiligung lag gestern bei 43,05 %. Auf Facebook bedankte sich Amtsinhaber Wagner in knappen Worten bei allen, „die gewählt und mir ihr Vertrauen geschenkt haben“. Beim Hessischen Rundfunk (HR) gab er sich zuversichtlich für die Wetzlarer OB-Stichwahl, räumte aber ein, er hätte „lieber noch so 0,7 Prozent mehr gehabt, um über der Durstmarke zu sein“. Konkurrent Hundertmark sagte dem HR, er sei mit dem Erreichen der Stichwahl sehr zufrieden, diese sei das Ziel gewesen. „Ich bräuchte wahrscheinlich zehn Hände, um die ganzen Glückwünsche abzuarbeiten, die mich per Handy erreichen“, gab er zu Protokoll.

Oberbürgermeister-Wahl in Wetzlar: Ergebnis steht fest

+++ 20:27 Uhr: In Wetzlar ist die Auszählung für die OB-Wahl beendet. Dabei hat sich Manfred Wagner von der SPD klar durchgesetzt – die nötigen 50 % der Stimmen für eine absolute Mehrheit allerdings hauchdünn verpasst. Er konnte 49,40 % Prozent der Wähler von sich überzeugen, danach folgt sein Konkurrent Michael Hundertmark von der CDU. Die beiden werden in der Stichwahl nochmal gegeneinander antreten.

+++ 19:50 Uhr: Während in Wetzlar mit Manfred Wagner (SPD) ein Kandidat deutlich vor seinen Konkurrenten liegt, sieht es bei der Oberbürgermeisterwahl in Marburg ganz anders aus. Dort zeichnet sich eine Stichwahl ab: Gleich drei Kandidaten kommen in Frage.

In Wetzlar scheint nur noch offen zu sein, ob Manfred Wagner schon heute die Wahl für sich entscheiden kann. Wenn er allerdings nicht die absolute Mehrheit und die Hälfte der Stimmen bekommt, muss eine Stichwahl entschieden. Nach den aktuellen Prognosen liegt er bei 49,83 %.

+++ 19:30 Uhr: Bei der OB-Wahl in Wetzlar liegt weiterhin der Kandidat der SPD, Manfred Wagner, vorne. Bei fast 14.000 ausgezählten Stimmen kommt der amtierende Oberbürgermeister auf 50,12 %. Dahinter Michael Hundertmark von der CDU (25,47 %). Die Kandidaten der FDP (7,91 %), AfD (6,68 %), LINKE (4,82 %), PARTEI (4,09 %) und NPD (0,92 %) sind deutlich abgeschlagen.

+++ 18:42 Uhr: Die Wahlergebnisse aus Wetzlar sind eingegangen. Demnach sieht es so aus, als könnte Manfred Wagner von der SPD sein Amt verteidigen. Bisher sind etwa 2000 Stimmen ausgezählt, rund die Hälfte (49,97 %) entfallen demnach den aktuellen Oberbürgermeister. Mit großem Abstand: Dahinter liegt Michael Hundertmark (CDU), der bisher 24,58 % der Wähler von sich überzeugen konnte. Noch sind diese Prognosen wenig aussagekräftig. In Wetzlar sind fast 40.000 Personen wahlberechtigt. Allerdings ist damit zu rechnen, dass in nächster Zeit die anderen Wahllokale nachziehen und ihre Ergebnisse mitteilen.


Wahllokale in Wetzlar geschlossen – Auszählung der Stimmen begonnen

+++ 18:01 Uhr: Die Wahllokale in Wetzlar sind geschlossen. Ab jetzt werden die abgegebenen Stimmen ausgezählt. Sobald erste Prognosen zum nächsten Oberbürgermeister für Wetzlar bekannt sind, informieren wir sie hier. Die Prognosen und Ergebnisse der Kreistagswahlen im Lahn-Dill-Kreis finden Sie hier.

+++ 17:25 Uhr: Bei den Kommunalwahlen in Hessen wird auch ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Wegen der Corona-Pandemie findet die Wahl allerdings unter besonderen Bedingungen statt. Die üblichen und inzwischen eingespielten Hygienemaßnahmen wie Maskenpflicht und Abstand sind selbstverständlich. Darüber hinaus sind die Wählerinnen und Wähler aufgefordert, einen eigenen Stift mitzubringen, um das Infektionsrisiko zu vermindern. Vor Ort liegen trotzdem Stifte bereit.

Aktuell ist Manfred Wagner von der SPD Oberbürgermeister von Wetzlar. Er ist auch bei der Wahl 2021 Kandidat der SPD. Sollte nach der heutigen Wahl kein eindeutiges Ergebnis feststehen – also keiner der Kandidaten mehr als 50 % der Stimmen bekommen – so wird in einer Stichwahl der Oberbürgermeister für die nächsten sechs Jahre bestimmt. Diese Stichwahl soll zwischen dem zweiten und vierten Sonntag nach der Hauptwahl stattfinden, also spätestens in einem Monat.

Update vom Sonntag, 10.32 Uhr: Die OB-Wahl in Wetzlar hat begonnen. Bis heute Abend können Wähler ihre Stimme abgeben.

OB-Wahl in Wetzlar: Was jetzt zu wissen ist

Update vom Freitag, 12.03.2021, 10.47 Uhr: Der Wahlkampf in Wetzlar liegt in den letzten Zügen. In zwei Tagen (Sonntag, 14. März) fällt die Entscheidung darüber, wer neuer Oberbürgermeister in der mit 53000 Einwohnern größten Stadt des Lahn-Dill-Kreises wird. Sieben Kandidaten treten an. Aber wofür stehen sie eigentlich? Und welche Themen bewegen kurz vor der hessischen Kommunalwahl 2021 die Wetzlarerinnen und Wetzlarer? Wer sich darüber schlaumachen oder seine eigene Meinung mit denen der Rathauschefs in spe abgleichen möchte, sollte sich den Kommunalwahlcheck Wetzlar ansehen. Entwickelt wurde die Website, die an den berühmten Wahl-O-Mat erinnert, von der „Wetzlarer Neue Zeitung“ und der Uni Münster. 

In 30 Thesen können Wählerinnen und Wähler testen, wie sie selbst zu den konkreten Themen, über die in Wetzlar aktuell auf dem Tisch liegen. Es geht beispielsweise um die Fragen, wie der B49-Umbau im Detail aussehen soll, ob oder wie Alt- und Innenstadt vom Autoverkehr befreit werden und ob ein Gewerbegebiet im Stadtteil Münchholzhausen kommen soll oder nicht. Aber auch die eigene Haltung zu allgemeineren Fragestellungen klopft der Wetzlarer Kommunalwahlcheck ab, beispielsweise die nach mehr Windrädern oder größerer Polizeipräsenz. Wer sich durch die 30 Thesen geklickt hat, diese gewichtet und bewertet hat, bekommt nicht nur die Positionen der zur Wahl stehenden Parteien, sondern auch die der OB-Kandidaten übersichtlich präsentiert. Lediglich die NPD hat auf die Fragen der Zeitung und der Forscher nach deren Angaben nicht reagiert.

OB-Wahl in Wetzlar – Das müssen Sie wissen

Erstmeldung vom Freitag, 05.03.2021, 09.48 Uhr: Wetzlar – Alle sechs Jahre wird in Wetzlar der Oberbürgermeister gewählt. Dieses Jahr fällt die OB-Wahl mit der Kommunalwahl zusammen, die alle fünf Jahre stattfindet. Neben dem Oberbürgermeister werden in Wetzlar also auch die Stadtverordnetenversammlung und Ortsbeiräte neu gewählt. Der Oberbürgermeister ist sowohl Vorsitzender des Magistrats als auch oberster Vorgesetzter aller Beamten der Stadt Wetzlar.

Als gesetzlicher Vertreter der Gemeinde ist der Oberbürgermeister dafür verantwortlich, dass die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vorbereitet und umgesetzt werden. Darüber hinaus ist er der Dienstvorgesetzte sämtlicher Mitarbeiter der Gemeinde sowie dessen gesetzlicher Vertreter. Damit kommt dem Oberbürgermeister in der kommunalen Stadtverwaltung eine äußerst wichtige Aufgabe zu.

OB-Wahl in Wetzlar 2021 – Kandidaten werden direkt gewählt

Die Wahl erfolgt nach einem sogenannten Mehrheitswahlrecht, die jeweiligen Kandidaten werden von den Bürgern direkt gewählt. Das bedeutet, dass der Sieger diejenige Person ist, die im ersten Wahlgang die absolute Stimmenmehrheit (mehr als die Hälfte aller Stimmen) erhält. Hat keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte aller Stimmen erhalten, treten sie im zweiten Wahlgang zur Stichwahl gegeneinander an. Der derzeitige Oberbürgermeister von Wetzlar ist Manfred Wagner von der SPD.

OB-Wahl in Wetzlar: Diese Kandidaten stehen zur Wahl

Der unten stehenden Liste können sie sämtliche Kandidaten entnehmen, die zur diesjährigen Wahl zum Oberbürgermeister in Wetzlar am 14. 03.2021 antreten.

  • SPD: Manfred Wagner, Oberbürgermeister, 61 Jahre alt
  • CDU: Michael Hundertmark, Lehrer, 33 Jahre alt
  • FDP: Christoph Wehrenfennig, Diplom-Physiker, 40 Jahre alt
  • NPD: Thomas Hantusch, Kaufmann, 54 Jahre alt
  • Linke: Hermann Schaus, Landtagsabgeordneter, 65 Jahre alt
  • AfD: Lothar Mulch, Büroleiter, 59 Jahre alt
  • Die Partei: Dominic Harapat, Autor, 37 Jahre alt

Die letzte Wahl zum Oberbürgermeister in Wetzlar fand am 14. Juni 2015 statt. Manfred Wagner gewann die Wahl mit 60,6 Prozent der Stimmen und setzte sich damit gegen die Kandidaten Matthiars Büger von der FDP und Dennis Schneiderat von der CDU durch. Er ersetzte den vorherigen Oberbürgermeister Wolfram Dette von der FDP, der das Amt 18 Jahre lang ausgeführt hatte. (Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare