Nutze die Zeit – mit MINT

  • vonGerd Chmeliczek
    schließen

Für einige Schülerinnen und Schüler haben seit gestern wieder die Klassenzimmer geöffnet. Die überwiegende Mehrheit kann aber noch nicht in die Schulen zurückkehren. Die Zeit zu Hause kann man sinnvoll nutzen – auch am Laptop oder am Tablet. Wir wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in die Welt der MINT-Fächer? "Heute beschäftigen wir uns mit Themen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik", erklärt Digital-Manager Benjamin Wockenfuß. Und zwar als kleine Forscher:

www.meine-forscherwelt.de: Diese Web-Site lädt Kinder im Grundschulalter zum Forschen und Tüfteln ein. Die Mädchen und Jungen gelangen in einen interaktiven Forschergarten, der zu eigenständigen Entdeckungsreisen anregt. In den Lernspielen begegnen die Kinder Phänomenen aus ihrem Alltag. Die lernen sie näher kennen und verstehen. Was gehört auf den Kompost? Wie baue ich aus einfachen Mitteln eine Waage? Wie funktioniert die Schaltung am Fahrrad? Wie kann man man mit Spiegeln das Licht der Sonne umlenken? Und wie wird mein Brauseballon richtig groß? Fragen über Fragen, denen die kleinen Forscher im Alter von sechs bis zehn Jahren auf den Grund gehen können.

Benjamin Wockenfuß ist Suchttherapeut und Social-Media-Manager bei der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen. Er leitet dort "Digikids", ein Projekt für Digitalkompetenz bei Kindern, in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse. Wockenfuß gibt jede Woche in dieser Zeitung Tipps, wie man mit digitalen Medien sinnvoll durch den Corona-Alltag kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare