Noch ein Job

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Knapp jeder achte Bedienstete im hessischen Justizvollzug geht einer bezahlten Nebentätigkeit nach. Das teilte des Justizministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion mit. Demnach arbeiten 392 Bedienstete nebenher, laut Ministerium sind das 12,8 Prozent der Gesamtzahl von 3062 (Stand Mitte April 2020). 351 der Bediensteten mit Nebenjob hätten eine Vollzeit-, 41 eine Teilzeitstelle im Justizvollzug. Der SPD-Abgeordnete Frank-Tilo Becher erklärte, im Durchschnitt verdiene ein Justizvollzugsbeamter rund 2300 Euro netto abzüglich der privaten Krankenversicherung. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare