Neubürger begrüßt

  • schließen

Wiesbaden (dpa/lhe). Mit der ersten Einbürgerungsfeier der Landesregierung hat Hessen am Donnerstag seine neuen deutschen Staatsbürger im Landtag begrüßt. Der Integrationsbevollmächtigte Jo Dreiseitel (Grüne) verband das Fest in Wiesbaden mit einem Aufruf an ausländische Menschen, die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen. Willkommen seien alle, die sich gut integriert haben und bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Wiesbaden (dpa/lhe). Mit der ersten Einbürgerungsfeier der Landesregierung hat Hessen am Donnerstag seine neuen deutschen Staatsbürger im Landtag begrüßt. Der Integrationsbevollmächtigte Jo Dreiseitel (Grüne) verband das Fest in Wiesbaden mit einem Aufruf an ausländische Menschen, die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen. Willkommen seien alle, die sich gut integriert haben und bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Während der Feier im Landtag gaben zehn repräsentativ ausgewählte Neubürger ihr Bekenntnis zur freiheitlichdemokratischen Grundordnung ab, wie das Sozialministerium mitteilte. Zu den Gästen zählten unter anderem mehr als 130 Neubürger aus 52 Ländern.

Jährlich bekommen Tausende Zuwanderer in Hessen die deutsche Staatsbürgerschaft, 2015 waren es 11 845 Menschen. Allerdings war die Zahl in den vergangenen Jahren rückläufig. Das Land hat deshalb 2016 eine Einbürgerungskampagne mit Plakaten, Flyern und einer Website gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare