Nette präsentierte ihre neue CD

Lahnau (ucs). 13 Stücke sind auf ihrer neuen CD "Abgehoben", die Nette Rudert am Mittwoch rund 180 Besuchern im Bürgerhaus Atzbach vorgestellt hat.

Lahnau (ucs). 13 Stücke sind auf ihrer neuen CD "Abgehoben", die Nette Rudert am Mittwoch rund 180 Besuchern im Bürgerhaus Atzbach vorgestellt hat. Von Rock und Pop bis hin zu Country und Rockballaden in Deutsch und Englisch - die Wahl-Hessin aus Waldgirmes hat alle Texte und Arrangements selbst geschrieben. "Welcome To My Crazy World" (Willkommen in meiner verrückten Welt) begrüßte die 42-Jährige, die auch als Erzieherin und Dolmetscherin tätig war, ihre Fangemeinde. Dann legte sie zusammen mit Sohn Marcel (17) los, der sie auf der E-Gitarre begleitet und teilweise die zweite Stimme singt. "Enjoy My Crazy World" (Erfreue dich an meiner verrückten Welt) ging es dann weiter im Text, doch so verrückt ist Nettes Welt nicht. Sie ist voller Gefühle, Emotionen und einer selbstbewussten Herausforderung, den Kopf nicht hängen zu lassen, auch wenn man sich wertlos fühlt. Ein bisschen aufgeregt war sie, denn sie sang zum ersten Mal ausschließlich eigene Stücke. Doch das kam sehr charmant ‘rüber. "Abgehoben" sind nur der Titel und der Sprung in die Luft auf der CD-Hülle - Nette selbst ist auf dem Teppich geblieben. Diese Künstlerin macht Mut: "Du bist gut" sang sie und stellte zusammen mit Marcel ihr erstes eigenes Lied vor - "Wolkenlos", entstanden 1999.

Sie erzählte von sich: etwa, wie sie für und mit krebskranken Kindern sang, für behinderte Menschen, für Jedermann. Nettes Publikum ist breit gemischt. Seit 2002 besucht sie regelmäßig die Station der Kinderklinik für leukämie- und krebskranke Kinder (Station Peiper). - "Liebeslieder gehören eigentlich nicht in mein Repertoire", sagte sie, aber dennoch suchte sie im Publikum ein verliebtes Pärchen. Sie wurde fündig. Für Nina und Magnus intonierte sie "Together You Are Strong" (Zusammen seid ihr stark). Sie suchte die Nähe zum Publikum, ließ die Leute mitsingen und -summen. Auch einen Querschnitt ihrer Songs der vorherigen CDs brachte sie mit ausdrucksstarker Stimme. "Sie" beispielsweise - ein Lied über eine verlassene Frau in den Vierzigern, die in Selbstmitleid versinkt - ist so richtig aus dem Leben gegriffen. Diesen Menschen will sie Mut machen, den Rücken stärken. Nettes Lieblingstitel: "Dann wird alles gut . . . -solange du dich nimmst, wie du bist, solange du wieder aufstehst, wenn du fällst". Sie kommt ‘rüber als starke Frau und gibt ein wenig davon ab, kommt beim Publikum gut an.

Begleitet wird sie von Marcel Rudert (Gitarre und Gesang), Manfred Klein (Keyboard und Saxophon), Michael Muth (Bass), Georg Victor (Schlagzeug). Nächster Auftritt am 4. Juli in Wetzlar im Rahmen der "Labyrinthwochen". (Foto: ucs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare