Nach Unfall Ermittlungen gegen Aktivisten

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Nach einer Blockade und einem Unfall auf der Autobahn 3 laufen Ermittlungen gegen mehrere Aktivisten. Von den sieben Festgenommenen sei noch eine Person in Gewahrsam, berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiesbaden gestern. Gegen die zwei Männer und fünf Frauen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Nötigung und der fahrlässigen Körperverletzung.

Die Aktivisten hatten laut Polizei am Dienstag die A3 bei Idstein blockiert, als Protest gegen die Rodungen für den Weiterbau der A49. Zwei Personen seilten sich demnach von einer Brücke ab, die Autobahn wurde gesperrt. Es bildete sich ein Stau, an dessen Ende ein Autofahrer auf einen Lastwagen fuhr. Der 29-Jährige wurde schwer verletzt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare