Nach tödlichem Brand noch kein Untersuchungsergebnis

  • vonDPA
    schließen

Michelstadt (dpa/lhe). Fünf Tage nach dem tödlichen Brand im südhessischen Michelstadt warten die Ermittler weiter auf das Ergebnis der DNA-Untersuchung. "Uns liegen jedoch keine Erkenntnisse vor, dass es sich bei dem Opfer um jemand anderen als um die Bewohnerin handeln könnte", sagte eine Polizeisprecherin in Darmstadt am Mittwoch. Die 67-Jährige hatte alleine in dem Fachwerkhaus gelebt, das in der Nacht zum Samstag in Brand geriet. Die Leiche verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Michelstadt (dpa/lhe). Fünf Tage nach dem tödlichen Brand im südhessischen Michelstadt warten die Ermittler weiter auf das Ergebnis der DNA-Untersuchung. "Uns liegen jedoch keine Erkenntnisse vor, dass es sich bei dem Opfer um jemand anderen als um die Bewohnerin handeln könnte", sagte eine Polizeisprecherin in Darmstadt am Mittwoch. Die 67-Jährige hatte alleine in dem Fachwerkhaus gelebt, das in der Nacht zum Samstag in Brand geriet. Die Leiche verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Das Haus ist teilweise eingestürzt. Die Ermittler wollen in dem Schutt weiter nach Hinweisen auf die mögliche Brandursache suchen. Sie gehen von Brandstiftung aus. Nach den bisherigen Erkenntnissen war das Feuer in einem nahen Schuppen ausgebrochen und auf das Haus übergegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare