Nach Mordversuch auf A5 in Haft

  • vonDPA
    schließen

Gemünden (Felda)- Nach einem Mordversuch auf der A5 im Vogelsbergkreis sitzen zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Wie die Polizei mitteilte, hatten die vermutlich angetrunkenen Männer an einer Baustelle nahe Gemünden (Felda) einen Unfall verursacht. Während der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei flüchteten die beiden 25 und 29 Jahre alten Männer, die nach Alkohol rochen, zu Fuß in ein Waldstück. Etwa drei Stunden später kam ein 67-Jähriger zu der Unfallstelle, um die kaputten Warneinrichtungen der Baustelle zu reparieren. Die beiden Männer, die sich in der Nähe versteckt gehalten hatten, liefen zum Auto des Mannes und konnten es starten. Als der Mann versuchte, sich ihnen in den Weg zu stellen, fuhren sie auf ihn zu und erfassten ihn mit dem Pkw. Der Mann erlitt Knochenbrüche. Später konnten die beiden Männer in Jena festgenommen werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare