Münchholzhäuser "Oberkrainer" legen erste CD vor

Gießen/Wetzlar (pm). Punktgenau zum Hessentag und zum Beginn der Freiluftsaison – unter anderem mit einem Schiffenberg-Konzert – stellte der "Oberkrainer Express" aus dem beschaulichen Münchholzhausen seine erste CD vor.

Titel des guten Stückes, das unter www.oberkrainer-express.de im Internet zum Preis von zehn Euro erworben werden kann: "Stelldichein in Oberkrain".

Die Kapelle ist vergleichsweise neu am durch gut bestückten mittelhessischen Volksmusik-Himmel. Seit Januar 2011 bestreiten die "Oberkrainer" Auftritte, merkten dabei schnell, dass es an Freunden dieser Musikrichtung nicht mangelt. Das Repertoire umfasst hauptsächlich Stücke des legendären slowenischen Komponisten und Akkordeonisten Slavko Avsenik, die die Münchholzhäuser nach dessen Arrangement und in den Original-Tonarten interpretieren. Daneben kapriziert man sich auf schmissige Titel anderer Oberkrainer-Interpreten.

Am 1. Juli auf dem Schiffenberg

Auf der CD zu hören sind 13 Lieder, darunter Gassenhauer wie "Trompetenecho", "Beim Stelldichein in Oberkrain", "Hinterm Hühnerstall" und "Auf der Autobahn". Die Akteure um die Kapellengründer Sven Bergmann (Baritonhorn) und Roland Peller (Gitarre / Gesang) sind im Mittelhessischen bekannt, musizieren sie doch auch in anderen Formationen: Trompeter Martin Schröder, Klarinettist Jens Langer, Akkordeonist Harald Renger und Sängerin Michaela Wenzel.

Am Samstag, 2. Juni, sind die "Oberkrainer Expressionisten" von 12.30 bis 14 Uhr im Bundeswehrzelt am Hessentag in Wetzlar zu hören. Am kommenden Montag spielen sie – gleicher Anlass – von 19.45 bis 21.45 Uhr im HVT-Zelt am Steighausplatz in Wetzlar. Den Schiffenberg in Gießen erklimmen Bergmann, Peller & Co am Sonntag, 1. Juli, um 15 Uhr. Und für Samstag, 29. September, ist ein Auftritt in der Stadthalle Hungen geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare