Motorradfahrer rücksichtslos auf Seitenstreifen unterwegs

Butzbach (pm). Auf der Suche nach Zeugen sind Beamte der Polizeiautobahnstation, nachdem ein Motorradfahrer am Gründonnerstag auf der A 5 während eines Verkehrsstaus offensichtlich rücksichtlos auf dem Seitenstreifen an den wartenden Fahrzeugen vorbei raste.

Die Beamten gehen davon aus, dass der Fahrer des schwarz-weißen Sportmotorrades während seiner Fahrt zwischen dem Bad Homburger und dem Gambacher Kreuz andere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder genötigt hat.

Auf der A 5 hatte sich in Fahrtrichtung Kassel ein längerer Stau gebildet. Gegen 16.15 Uhr war einer Streifenwagenbesatzung das Motorrad in Höhe der Gemarkung Rosbach aufgefallen. Der Fahrer hatte auf dem Seitenstreifen überholt. Als er das Polizeiauto sah, gab er Gas. Ein anderer Streifenwagen konnte dann das Krad, das zum Teil mit über 200 km/h unterwegs war, in Höhe des Gambacher Kreuzes anhalten. Der Fahrer: ein 31-Jähriger aus dem Main-Taunus-Kreis. Die Polizei, Tel. 0 60 33/99 30, sucht nun weitere Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare