1. Gießener Allgemeine
  2. Hessen

Polizei zieht Bilanz zu Corona-Demos in Mittelhessen am Montag

Erstellt:

Von: Larissa Wolf

Kommentare

In Bad Nauheim haben die „Montagsspaziergänge“ am 17.01.2022 für Verkehrsbehinderungen gesorgt.
In Bad Nauheim haben die „Montagsspaziergänge“ am 17.01.2022 für Verkehrsbehinderungen gesorgt. © pv

Die Polizei zählt am Montagabend (17.01.2022) rund 2950 Protestierende gegen die Corona-Maßnahmen in Mittelhessen. 50-mal wurde dabei gegen Versammlungsauflagen verstoßen.

Gießen/Wetzlar/Marburg/Friedberg – In etlichen mittelhessischen Ortschaften haben am Montagabend (17.01.2022) Demos gegen die Corona-Maßnahmen und die geplante Impfpflicht stattgefunden. Deklariert waren die Versammlungen erneut als sogenannte „Montagsspaziergänge“. Die Polizei registrierte in den vier Landkreisen Gießen, Marburg-Biedenkopf, Wetterau und Lahn-Dill insgesamt 31 Veranstaltungen.

Nach einer vorläufigen Auswertung sollen insgesamt etwa 3550 Personen zusammengekommen sein – 2950 Personen aufseiten der Maßnahmen-Gegner, 600 Menschen bei Gegenveranstaltungen. Damit war auf den mittelhessischen Straßen sogar noch etwas mehr los als in der Vorwoche. Es habe zusammengenommen etwa 50 Verstöße gegen die Versammlungsauflagen gegeben. Diese wurden als Ordnungswidrigkeiten angezeigt, wie die Polizei weiter mitteilte.

Corona-Demos in Gießen, Marburg, Wetzlar & Co.: So lief der Montagabend in Mittelhessen

(red/laf)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion