Menschen im S-Bahn-Tunnel lösen Verspätungen aus

  • schließen

Wieder haben Obdachlose in einem S-Bahntunnel in Frankfurt für Verspätungen im Zugverkehr gesorgt. Vier Menschen seien an der Hauptwache in den Tunnel gelaufen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Daraufhin hätten sich am Montagabend 59 S-Bahnen verspätet. Ein Lokführer hatte die Männer beobachtet und die Polizei alarmiert.

Wieder haben Obdachlose in einem S-Bahntunnel in Frankfurt für Verspätungen im Zugverkehr gesorgt. Vier Menschen seien an der Hauptwache in den Tunnel gelaufen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Daraufhin hätten sich am Montagabend 59 S-Bahnen verspätet. Ein Lokführer hatte die Männer beobachtet und die Polizei alarmiert.

Die Gleise wurden gesperrt, Beamte fanden in dem Tunnel die Männer im Alter zwischen 33 und 40 Jahren. Diese hatten sich dort einen Schlafplatz gesucht. Nach etwa 20 Minuten wurden die Gleise wieder für den Verkehr freigegeben. In den vergangenen Monaten hatte es in Frankfurt immer wieder ähnlichen Vorkommnisse gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare