Mehr Unfälle - aber weniger Verkehrstote

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Im Jahr 2019 ist es zu etwas mehr Unfällen auf Hessens Straßen gekommen. Allerdings kamen dabei weniger Menschen ums Leben als 2018, teilte das Hessische Innenministerium am Montag mit. Demnach registrierte das Innenministerium im vergangenen Jahr 149 440 Unfälle, das sei ein Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 224 Menschen seien im Straßenverkehr gestorben, 15 weniger als 2018.

Vor allem die Zahl der Unfälle mit Motorrädern ist laut Ministerium gesunken. 2019 gab es auf Hessens Straßen rund 12,6 Prozent weniger Unfälle mit Motorrädern als 2018. Dabei seien 53 Menschen gestorben. "Für Motorradfahrer ist das Risiko, bei einem Unfall zu Schaden zu kommen, mit Abstand am größten", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU). "Deshalb ist es für Biker besonders wichtig, sich an die Regeln zu halten und achtsam zu fahren."

Die Zahl der Verkehrstoten in Hessen sinkt seit Jahrzehnten - mit kleinen Ausreißern. 2017 wurde mit 213 Toten im Straßenverkehr die niedrigste Zahl seit Einführung der Statistik vermeldet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare