Mehr Geld aus Finanzausgleich

  • vonDPA
    schließen

Berlin/Wiesbaden- Seit Jahreswechsel gelten neue Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern. Hessen bekommt dadurch 579 Millionen Euro zusätzlich. Nach einer Modellrechnung des Bundesfinanzministeriums erhalten die Länder pro Jahr insgesamt rund 9,64 Milliarden Euro mehr vom Bund. Das sind im Schnitt 116 Euro pro Einwohner. Hessen wird lediglich um rund 92 Euro pro Kopf entlastet. Im Gegenzug für die zusätzlichen Mittel bekommt der Bund mehr Kompetenzen, etwa in der Steuerverwaltung oder bei Investitionen in Schulen und Straßen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare