Ein Bundespolizist steht am Hauptbahnhof auf einer Brücke und beobachtet die Bahngleise. Foto: Patrick Seeger/dpa
+
In Marburg sorgte ein untypisches Trainings-Gerät für einen Polizeieinsatz.

Kurioser Einsatz in Marburg

Marburg: Trainings-“Gerät“ sorgt für Polizeieinsatz an Stadtautobahn

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Ein zweckentfremdeter Baumstamm als Trainingsgerät hat in Marburg einen kuriosen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Mann trainierte damit ausgerechnet in der Nähe von Bahngleisen und der Stadtautobahn.

Marburg - Da aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie Fitnessstudios erneut geschlossen sind, verlegte ein 50-Jähriger Mann seine Trainingseinheit am Sonntag, dem 8.11.2020, kurzerhand nach draußen. Zur Zeit ist das nichts ungewöhnliches, jedoch sorgte sowohl der neue Trainings-Ort als auch der Hantel-Ersatz des Mannes für einen kuriosen Polizeieinsatz.

Marburg: Polizeieinsatz an Konrad-Adenauer-Brücke

Der komplett in schwarz gekleidete Mann stemmte nämlich ausgerechnet einen Baumstamm mitten auf der Konrad-Adenauer-Brücke, welche über Eisenbahnschienen und Stadtautobahn führt. In Zeiten von Autobahn-Abseilaktionen erinnerte der Mann aufmerksame Verkehrsteilnehmner wohl eher an einen Aktivisten als einen Outdoor-Sportler.

Marburg: Polizei im Einsatz - Dann Entwarnung auf B3 und für Bahnverkehr

Die hinzugerufene Polizei konnte jedoch schnell grünes Licht für den Verkehr auf der B3 als auch den Bahnverkehr geben, denn der Mann hatte die Brücke bereits mit seinem Baumstamm verlassen. Die Personalien des Verdächtigen wurden in der Schwanallee überprüft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare