Ein Blaulicht leuchtet am 27. Juli .2015 in Osnabrück in Niedersachsen auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Ein junger Mann versuchte in Marburg zwei Frauen auszurauben, beide Male scheiterte er und konnte gefasst werden.

Versuchte Raubüberfälle in Marburg

Marburg: Mann lauert Frauen in der Nacht auf - Polizei sucht dringend Zeugen

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

In der Nacht zum Sonntag versuchte ein junger Mann, zwei Frauen in Marburg zu überfallen. Beide Male blieb er erfolglos und konnte letztendlich von der Polizei festgenommen werden.

  • Ein 20-Jähriger Wohnsitzloser versuchte zwei Frauen in Marburg zu überfallen, blieb jedoch erfolglos.
  • Die Tat ereignete sich Sonntagmorgen (15.11.2020) gegen zwischen 04.00 Uhr und 06.00 Uhr.
  • Der Verdächtige konnte gefasst werden und sitzt in Untersuchungshaft, trotzdem bittet die Polizei um Hinweise.

Marburg - Der versuchte Raub auf die zwei Frauen ereignete sich in der Nacht zum Sonntag (15.11.2020). Der erste Überfall fand gegen 04.50 Uhr in der Sybelstraße statt. Der Täter verfolgte eine 34-Jährige Frau, holte diese ein und verlangte Geld von ihr. Dabei griff der 20-Jährige, ein der Polizei bekannter Wohnsitzloser, die Frau an. Diese konnte sich jedoch erfolgreich verteidigen und entkam ihrem Angreifer.

Der zweite Überfall ereignete sich in der Straße Rotenberg gegen 05.20 Uhr. Diesmal griff der Täter eine 55-Jährige an und forderte sie auf, ihre Handtasche aufzugeben. Auch hier fand eine Auseinandersetzung statt, bei welcher der junge Mann die Dame Angriff. Doch diese konnte sich ebenfalls befreien und floh. Bei den Frauen handelt es sich vermutlich um zufällig gewählte Opfer, die neben einem Schock auch leichte Verletzungen erlitten.

Marburg: Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

An der Einmündung Rotenberg / Barfüßertor nahm die Polizei gegen 05.50 Uhr den Verdächtigen vorläufig fest. Aufgrund seiner Nähe zum Tatort und nahezu gleicher Vorgehensweise beim Überfall ist der 20-Jährige dringend tatverdächtig. Auch die Personenbeschreibungen der Frauen deuten darauf hin, dass er der Täter ist.

Die Ermittlungen dauern weiterhin an, der Mann befindet sich in Untersuchungshaft. Der zuständige Richter des Amtsgerichts Marburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft heute (16.11.2020) einen Haftbefehl, der dem Mann Flucht- und Wiederholungsgefahr wegen zweifacher versuchter räuberischer Erpressung, Körperverletzung und Bedrohung zur Last legt.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die über die Tat aussagen können. Unter anderem sollte sich der Fahrer eines schwarzen Autos, vermutlich eines BMWs, bei der Polizei Marburg melden. Dieser bog gegen 05.30 Uhr von der Lutherstraße aus Richtung Sybelstraße um die Ecke und verringerte sein Tempo wegen der auf ihn zu rennenden Frau. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Marburg unter Tel.: 06421 406 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare