+
Bilanz des Unfalls in Marburg: Vier Verletzte, doppelter Totalschaden.

Vier Verletzte

Heftiger Unfall in Marburger 30er-Zone - Auto fliegt an Fußgängerin vorbei - Vier Verletzte

  • schließen

Vier Verletzte, doppelter Totalschaden: In einer Marburger 30er-Zone hat es heftig gekracht. Eine Fußgängerin hatte großes Glück. 

Von einem massiven Unfall mit zwei Pkw auf der Marburger Kreuzung Bismarckstraße/Luchgraben berichtet die Polizei Mittelhessen. Bei dem Vorfall am Donnerstagabend gab es vier Verletzte. Eine davon hatte noch großes Glück. Ein Auto überschlug sich. An den beiden Pkw, einem VW Golf 1 und einem VW Polo entstanden wahrscheinlich Totalschäden.

Was war passiert? Ein 18-Jähriger fuhr mit einem Golf vom Lohpfad durch die Marburger Bismarckstraße zum Kreppelweg. An der Kreuzung Luchgraben kam aus seiner Sicht von rechts ein vorfahrtberechtigter VW Polo. Dessen 19 Jahre alter Fahrer beabsichtigte an der Kreuzung ursprünglich nach rechts in die Bismarckstraße abzubiegen. Durch die Kollision kam der Golf nach links von der Straße ab, beschädigte etwa sieben Meter einer Hecke, prallte gegen einen Betonpfosten und überschlug sich dann. Der Golf blieb auf dem Dach liegen. Der 18-jährige Fahrer konnte das Krankenhaus nach ärztlicher Untersuchung und Versorgung der leichten Verletzungen wieder verlassen. Seine 19 Jahre junge Mitfahrern blieb stationär. Sie stand sichtlich unter Schock und klagte über Schmerzen. Der 19-jährige Fahrer des Polo musste ebenfalls leicht verletzt ins Krankenhaus. 

Bei der vierten Verletzten Person handelt es sich um eine 50 Jahre alte Fußgängerin. Sie war gerade auf dem Gehweg der Bismarckstraße als der sich überschlagende Golf an ihr "vorbeiflog", wie die Polizei berichtet. Sie erschrak dadurch so sehr, dass sie rückwärts hinfiel. Sie konnte später trotz der Verletzungen ihren Weg fortsetzen. Der Gesamtschaden durch den Unfall beträgt nach ersten Schätzungen über 10.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare