Lorz hofft auf Mittel aus Digitalpakt ab Sommer

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden/Berlin (dpa/lhe). Der hessische Bildungsminister Alexander Lorz (CDU) ist optimistisch, dass die ersten Bundesmittel aus dem Digitalpakt für Schulen bereits ab Sommer an die Länder fließen können. Das Geld müsse dann zunächst in die Versorgung mit schnellen Netzen und Whiteboards, also digital unterstützten Tafeln, fließen, sagte Lorz zum Jahresbeginn dem "Handelsblatt". Lorz übernahm am Neujahrstag den Vorsitz in der Kultusministerkonferenz (KMK). Der Ausbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen müsse Vorrang haben, sagte Lorz dem "Handelsblatt". "Erst dann können wir uns um die Endgeräte kümmern." Notebooks und Tablet-Computer sollten auch künftig nur zusätzlich eingesetzt werden.

Wiesbaden/Berlin (dpa/lhe). Der hessische Bildungsminister Alexander Lorz (CDU) ist optimistisch, dass die ersten Bundesmittel aus dem Digitalpakt für Schulen bereits ab Sommer an die Länder fließen können. Das Geld müsse dann zunächst in die Versorgung mit schnellen Netzen und Whiteboards, also digital unterstützten Tafeln, fließen, sagte Lorz zum Jahresbeginn dem "Handelsblatt". Lorz übernahm am Neujahrstag den Vorsitz in der Kultusministerkonferenz (KMK). Der Ausbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen müsse Vorrang haben, sagte Lorz dem "Handelsblatt". "Erst dann können wir uns um die Endgeräte kümmern." Notebooks und Tablet-Computer sollten auch künftig nur zusätzlich eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare