Lebenslange Haft für Mord an Adoptivvater

  • vonDPA
    schließen

Hanau- Für den Mord an seinem Adoptivvater mit zahlreichen Messerstichen ist ein 36-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Hanau ging am Dienstag von einer heimtückischen Tat aus niedrigen Beweggründen aus und stellte die besondere Schwere der Schuld fest.

Der 36-Jährige, der zuletzt obdachlos war, sei von seinem Adoptivvater immer wieder aufgenommen und finanziell unterstützt worden. Doch dessen Ermahnungen, das Leben in den Griff zu bekommen, hätten den Angeklagten aufgebracht. Am 13. Januar habe er den 71-Jährigen in dessen Wohnung überrumpelt. Der Angeklagte holte nach Angaben des Gerichts zwei Messer aus der Küche und stach mindestens 14-mal auf sein Opfer ein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare