Lebenslang auch für den Mittäter

  • vonDPA
    schließen

Limburg/Wetzlar- Ein Jahr nach den tödlichen Schüssen auf einen Autofahrer in Wetzlar hat das Limburger Landgericht auch den Mittäter wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der 38-Jährige habe dem Schützen die Waffe besorgt und den Aufenthaltsort des späteren Opfers ermittelt. Ein weiterer Mann, der den Schützen zum Tatort gefahren habe, sei freigesprochen worden. Bei dem 27-Jährigen habe keine strafbare Handlung festgestellt werden können.

Bereits im Juli hatte das Landgericht den Schützen wegen Mordes an dem Gastronom aus Rheinland-Pfalz zu lebenslanger Haft verurteilt. Dieser hatte im September 2019 auf das Auto des 39 Jahre alten Opfers gefeuert. Drei Projektile trafen den Mann, dieser verblutete. Sein Beifahrer überlebte den Angriff unverletzt. Das Motiv für die Tat war Rache für einen tödlichen Familienstreit in der Türkei vor mehreren Jahren. Alle drei Männer sind türkische Staatsangehörige.

In dem Prozess gegen den Schützen hatten zunächst auch der 27- und der 38-Jährige mit auf der Anklagebank gesessen, ihre Verfahren wurden jedoch abgetrennt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare