Auch ein Rettungshubschrauber war nach dem Unfall auf der B255 im Einsatz. (Symbolbild)
+
Auch ein Rettungshubschrauber war nach dem Unfall auf der B255 im Einsatz. (Symbolbild)

In Gegenverkehr geraten

Marburg/Wetzlar: Fünf Schwerverletzte nach Unfall im Gegenverkehr auf B255

  • Florian Dörr
    VonFlorian Dörr
    schließen

Auf einer Bundesstraße in Mittelhessen prallen zwei Autos frontal ineinander. Zeugen beschreiben die auffällige Fahrweise eines Beteiligten.

Update vom Montag, 13.09.2021, 14.39 Uhr: Nach dem Unfall am heutigen Montagmorgen (13.09.2021) ist die Fahrbahn der B255 zwischen Oberweidbach und Gladenbach wieder frei. Das teilte die Polizei Mittelhessen am Mittag auf Twitter mit. Ein Sprecher sagte dem Hessischen Rundfunk (HR), dass bei dem Unglück fünf Menschen schwer verletzt worden seien, zwei davon seien „schwerstverletzt“, in Lebensgefahr schwebe aber keines der Unfallopfer.

Bei den Verletzten handelt es sich jüngsten Informationen nach um die vier Insassen eines Kleinwagens, die alle „um die 20 Jahre alt“ sein sollen, sowie um einen 40-jährigen Autofahrer, der allein unterwegs gewesen sein soll. Er soll mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten sein, dort kam es zum Frontalzusammenstoß. Zeugenaussagen zufolge soll er zuvor Schlangenlinien gefahren sein. Ein Gutachter soll das Geschehen nun aufklären.

Marburg/Wetzlar: Schwerer Unfall mit mehreren Schwerverletzten

Erstmeldung vom Montag, 13.09.2021, 10.47 Uhr: Gladenbach - Schwerer Unfall am Montag (13.09.2021) im Grenzbereich zwischen Lahn-Dill-Kreis und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf: Auf der B255 zwischen Oberweidbach und Gladenbach ist gegen 8 Uhr am Morgen ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt.

Schwerer Unfall zwischen Marburg und Wetzlar: B255 gesperrt

Warum der Wagen die eigene Spur verließ, ist bislang unklar. Sicher ist: Der Pkw krachte frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden fünf Personen schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die B255 zwischen Oberweidbach und Gladenbach musste vollgesperrt werden. Polizei und Rettungswagen waren ebenfalls mit einem großen Aufgebot vor Ort.

Auch im Kreis Gießen kam es in den vergangenen Tagen zu einem schweren Unfall: Auch hier war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare