2023 in Hessen

Kongress nimmt Radverkehr unter die Lupe

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Der nationale Radverkehrskongress im Jahr 2023 findet in Hessen statt. In der Benennung Hessens als Gastgeber sehe er, "eine Bestätigung unseres beharrlichen Engagements für die Stärkung des Fahrrads im Alltagsverkehr", sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden. Der Kongress wird alle zwei Jahre vom Bundesverkehrsministerium veranstaltet und beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Planung und Förderung des Radverkehrs. 2019 fand er in Sachsen statt, Austragungsort im kommenden Jahr ist Hamburg.

"Wir wollen bis 2024 insgesamt 244 Millionen Euro in die Förderung des Radverkehrs in Hessen investieren", sagte Al-Wazir. Allein an Landesmitteln stünden in den kommenden Jahren 176,5 Millionen Euro zur Verfügung. "Hinzukommen weitere 67,5 Millionen Euro an Bundesmitteln für Radwege an Bundesstraßen, die verbaut werden sollen." Den Angaben zufolge werden bei der Landesstraßenbaubehörde Hessen Mobil acht Stellen im Bereich Radwegplanung eingerichtet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare