Kohle-Kraftwerk Staudinger wird stillgelegt

  • vonDPA
    schließen

Düsseldorf/Großkrotzenburg- Uniper will den mit Steinkohle betriebenen Block 5 des Kraftwerks Staudinger bis spätestens Ende 2025 abschalten. Das teilte der Kraftwerksbetreiber am Donnerstag in Düsseldorf mit. Zunächst will Uniper drei Steinkohle-Kraftwerksblöcke in Gelsenkirchen sowie das Kraftwerk Wilhelmshaven mit einer Gesamtleistung von rund 1500 Megawatt bis Ende 2022 stilllegen. Bis spätestens Ende 2025 sollen weitere 1400 Megawatt im Kraftwerk Staudinger nahe Hanau und Heyden (Nordrhein-Westfalen) folgen. Danach werde Datteln 4 das einzige verbleibende Uniper-Steinkohlekraftwerk in Deutschland sein. Staudinger ist nach Angaben von Uniper das größte konventionelle Kraftwerk in Hessen. Die Blöcke 1 bis 3 sind seit Jahren stillgelegt. Block 4 wird mit Erdgas befeuert und diene als Reservekapazität, ist also nur bei Bedarf am Netz. Der Kraftwerksstandort Staudinger kann bis zu zwei Millionen Menschen mit Strom versorgen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare