Die Einstufung als Risikoschwangerschaft heißt noch nicht, dass es klinische Auffälligkeiten gibt. FOTO: DPA
+
Die Einstufung als Risikoschwangerschaft heißt noch nicht, dass es klinische Auffälligkeiten gibt. FOTO: DPA

Jede dritte Schwangerschaft formal ein Risiko

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden- Jede dritte Schwangerschaft in Hessen gilt als Risikoschwangerschaft. Dies geht aus einer Antwort des Sozialministeriums hervor. Die Einstufung habe jedoch in vielen Fällen eher formalen Charakter und bedeute nicht, dass es auffällige klinische Befunde gegeben habe. Kriterien für eine Risikoschwangerschaft sind unter anderem das Alter der Mutter, mögliche Allergien oder familiäre Belastungen. Unabhängig davon liegt die Quote der Kaiserschnitte in Hessen ebenfalls bei rund einem Drittel. Nachdem sich die Rate zwischen 1990 und 2010 verdoppelt habe, von 17 Prozent auf 34 Prozent, stagniere der Wert nun und liege aktuell bei 32 Prozent. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare