Der Weg zum Impfzentrum

  • vonRedaktion
    schließen

Heuchelheim - Das Impfzentrum für den Landkreis Gießen ist eines von sechs in Hessen, dass am Dienstag seinen Betrieb aufnimmt. Das Zentrum im Obergeschoss des Roller-Möbelmarkts im Gewerbegebiet im Süden von Heuchelheim wird auch Anlaufpunkt für Bürger aus Nachbarkreisen. Jedenfalls so lange, bis genügend Impfstoff zur Verfügung steht und weitere Zentren in Hessen öffnen.

Zu- und Abfahrt sind großräumig ausgeschildert, und im Ort selbst kann sich niemand vertun. Wichtigste Regel: Navi aus und den Wegweisern folgen. Denn die Verkehrsführung innerorts ist geändert, um den Verkehr geschmeidig zu halten und die zusätzliche Belastung für die Heuchelheimer zu minimieren.

Zufahrt

Wer aus Biebertal, Wettenberg oder von Nordosten her über die A 480 nach Heuchelheim kommt, der wird über die Rodheimer Straße in die Gießener Straße gelenkt. Von dort über den Kreisel am Kreuz in die Bachstraße und Richtung Ortsende. Bei der Kläranlage heißt es: Links abbiegen auf die Betonstraße und dann direkt zum Impfzentrum im Roller-Markt.

Wer über die B 429 kommt, wird über den gleichen Weg geführt.

Dritte Zufahrt für Besucher des Impfzentrums aus dem Süden des Kreises ist über Kleinlinden oder Allendorf.

Abfahrt

Alle Autofahrer werden vom Impfzentrum über die Stichstraße am Zimmerplatz zur unteren Bachstraße gelenkt und von dort als Linksabbieger Richtung Gießen. Impfzentrumbesucher aus Heuchelheim, Biebertal und Wettenberg können rechts abbiegen. Möglichst wenig Verkehr soll in den Ort zurückfließen.

Busse

Bequem ist die Anfahrt von Gießen mit dem Stadtbus der Linie 24, die vom Gießener Bahnhof über den Marktplatz nach Heuchelheim führt. Die Busse fahren alle 20 bis 30 Minuten.

Ab der Haltestelle bei der Sparkasse in der Gießener Straße in Heuchelheim wird es einen Shuttlebus zum Impfzentrum geben. Dies ist ein Angebot für alle, die die 650 Meter durch die Ludwig-Rinn-Straße nicht zu Fuß gehen können. Der Shuttle wird an den Linienbus-Takt angepasst. Der Shuttle soll gleich mit dem Start am Dienstag zur Verfügung stehen.

Fahrradparkplatz

Radler können das Impfzentrum bequem ansteuern: Der Kreis trägt für einen Fahrradparkplatz Sorge und plant für den kommenden Frühling eine Next-Bike-Station für Leihräder.

Parkplätze

Parkplätze gibt es reichlich: Für Bürger, die zur Immunisierung kommen, stehen 120 Parkplätze direkt am Impfzentrum im Möbelmarkt bereit. Insgesamt gibt es dort rund 220 Parkplätze, sodass auch Möbelmarkt-Kunden ausreichend Stellplätze haben, wenn dieser wieder öffnen kann.

Die 200 Mitarbeiter des Impf zentrums, die im Zwei-Schicht-Betrieb im Einsatz sind, haben eigene Stellplätze in der Nähe. so

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare