Immobilieninvestor Goldman muss Haftstrafe antreten

Der Frankfurter Immobilieninvestor Ardi Goldman muss seine wegen Korruption verhängte Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten antreten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Goldmans Revision ebenso wie die eines weiteren Angeklagten als unbegründet verworfen, wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Der Frankfurter Immobilieninvestor Ardi Goldman muss seine wegen Korruption verhängte Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten antreten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Goldmans Revision ebenso wie die eines weiteren Angeklagten als unbegründet verworfen, wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

In dem im November 2015 verhängten Urteil des Landgerichts Frankfurt ging es um Schmiergeldzahlungen beim Ausbau des Frankfurter Flughafens. Goldman ist in Frankfurt vor allem für kulturnahe Immobilieninvestments bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare