Hessische Kommunen belohnt

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden (dpa/lhe). Für ihre vorbildliche Flüchtlingshilfe ist die nordhessische Gemeinde Burgwald mit dem "Spar-Euro" des Steuerzahlerbundes ausgezeichnet worden. Mit ihrer guten Koordination der Ehrenamtlichen seien erhebliche Summen gespart worden, hieß es in der Begründung der Jury am Freitag in Wiesbaden. Insgesamt wurden zehn hessische Gemeinden für den besonders sorgsamen Umgang mit Steuergeld geehrt. Der Preis wird vom Bund der Steuerzahler Hessen gemeinsam mit dem hessischen Städte- und Gemeindebund verliehen.

Wiesbaden (dpa/lhe). Für ihre vorbildliche Flüchtlingshilfe ist die nordhessische Gemeinde Burgwald mit dem "Spar-Euro" des Steuerzahlerbundes ausgezeichnet worden. Mit ihrer guten Koordination der Ehrenamtlichen seien erhebliche Summen gespart worden, hieß es in der Begründung der Jury am Freitag in Wiesbaden. Insgesamt wurden zehn hessische Gemeinden für den besonders sorgsamen Umgang mit Steuergeld geehrt. Der Preis wird vom Bund der Steuerzahler Hessen gemeinsam mit dem hessischen Städte- und Gemeindebund verliehen.

Die Verwaltung von Burgwald im Kreis Waldeck-Frankenberg sei auf den Einsatz von Freiwilligen angewiesen, um Flüchtlinge zu versorgen und unterzubringen. Die ehrenamtlichen Helfer kümmerten sich um Sprachkurse und das soziale Leben der Geflüchteten, teilte der Steuerzahlerbund mit. So sei es auch gelungen, Berührungsängste abzubauen.

Kostengünstige Planung

Die Vogelsberg-Gemeinden Feldatal, Grebenau, Romrod und Schwalmtal wurden für ihre interkommunale Zusammenarbeit ausgezeichnet. Innerhalb kurzer Zeit schufen sie einen Verwaltungsverband, der einerseits den Bürgern bessere Leistungen biete und zugleich Kosten senke, hieß es in der Begründung. Die Gemeinde Poppenhausen an der Wasserkuppe erhielt den "Spar-Euro" für ihren kostengünstigen Bau von Abwasserkanälen. Die zukünftige Stadt Oberzent im Odenwald erhielt eine Sonderauszeichnung. Die Stadt entsteht durch den freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Beerfelden, Hesseneck, Rothenberg und Sensbachtal. Der "Spar-Euro" wurde dieses Jahr zum 15. Mal verliehen. Er soll nicht nur Anerkennung ausdrücken, sondern auch andere Kommunen dazu ermutigen, neue Wege zu gehen, um Kosten zu senken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare