+

Hessentag: 1000 Veranstaltungen locken nach Herborn

Herborn (dpa/gäd). Heute geht's los: Unter dem Motto "So bunt ist das Leben" startet in Herborn der Hessentag. Was ist geplant? Was erwartet sich die Stadt? Ein Überblick.

Herborns schmucke Fachwerkfassaden bekommen noch etwas mehr Farbe. Handwerker tragen hier ein dezentes Grau auf, dort ein knalliges Rot. Es sind die letzten Pinselstriche vor der Eröffnung des Hessentages, für den sich die Kleinstadt herausputzt. Denn den Besuchern soll es nicht nur während des Landesfestes gefallen, sondern auch danach. "Wir wollten Hessentagsstadt sein, weil es unser Ziel ist, dadurch einen Schub für die Zukunftsgestaltung unserer Stadt zu bekommen", sagt Bürgermeister Hans Benner (SPD). Der Rathauschef hofft zum einen auf Effekte für den Tourismus mit künftig mehr Gästen. Zudem sollen Millioneninvestitionen in die Infrastruktur, die traditionell ein Landesfest begleiten, möglichst lange nachwirken. Herborn liegt am Flüsschen Dill. Die Autobahn 45 verbindet die Kleinstadt mit ihren größeren Nachbarn Wetzlar, Gießen und darüber hinaus.      800 000 Besucher erwartet      Der Hessentag soll vom 20. bis 29. Mai 800 000 Menschen anlocken. Manch einer stört sich daran, ebenso an den Kosten – Kritikpunkte, die traditionell die große Landesparty begleiten.

"Schöne Dinge kosten Geld", sagt Bürgermeister Benner. Er kenne aber keine Hessentagsstadt, die gesagt habe, dass ihr dieser nichts gebracht habe.

Die Stadt Herborn geht davon aus, dass sie am Ende etwa zwei Millionen Euro aus der eigenen Kasse für die Durchführung des Hessentages zahlen wird. Das Land gibt 3,5 Millionen Euro. Hinzu kommen insgesamt etwa 15 Millionen Euro von Land und Stadt, die in Infrastrukturprojekte fließen. Dazu gehören etwa neue Radwege, die Modernisierung des Bahnhofes oder Investitionen in Sportanlagen. Die Stadt hat zudem ein Fassadenverschönerungs-Programm aufgelegt.

Herborn richtet den Hessentag nach 1986 zum zweiten Mal aus. Damals habe es längst nicht so viele Veranstaltung gegeben, sagt Rathauschef Benner, der zu der Zeit Stadtverordnetenvorsteher war.

Bei der Neuauflage 2016 stehen etwa 1000 Veranstaltungen auf dem Programm, darunter Konzerte von bekannten Künstlern und Bands. Zwei Themen stehen beim diesjährigen Landesfest unter dem Motto "So bunt ist das Leben" im Mittelpunkt: Hessens Geburtstag und die Integration. Das Land feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Wegen der Flüchtlingskrise soll auch an die Idee des erstens Hessentages von 1961 stärker angeknüpft werden. Ziel war damals, Hessen und Vertriebene zusammenzubringen.      Die Landesausstellung      Ein zentrales Element des Hessentags ist wieder die Landesausstellung. Auch sie ist besonders geprägt von den Feierlichkeiten zu "70 Jahren Hessen". Ein Schwerpunkt wird auch die aktuelle Flüchtlingssituation sein. Mit rund 200 Ausstellern auf gut 20 000 Quadratmetern präsentiert die Landesausstellung erneut ein geballtes Stück Hessen. In sechs Hallen zeigen die hessischen Institutionen, Vereine und Verbände ihre Arbeit.

Was zur Bewältigung der Flüchtlingssituation bereits in Hessen erreicht wurde und was der Aktionsplan der Landesregierung für die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt vorsieht, zeigt die Hessische Staatskanzlei gemeinsam mit Partnern in einem besonderen Themen-Zelt zum Schwerpunkt "Hessen handelt".

Rund 350 bis 400 klassische Automobile und Motorräder werden am kommenden Samstag in Herborn Nostalgie pur verströmen. Der Hessentag bildet den Rahmen für die traditionelle ADAC-Oldtimer-Sternfahrt. Sie führt die Oldtimer über jeweils rund 140 Kilometer von den Startorten in Dietzhölztal, Frankfurt, Wiesbaden und Schwalmstadt aus nach Herborn.      Festzug zum Abschluss      Zum Abschluss des Hessentages steht am Sonntag, 29. Mai, ab 13.30 Uhr der Festumzug an. Diesmal machen mehr als 3000 Menschen mit. Der Zug wird von der Polizeireiterstaffel Hessen, dem Landes-Polizeiorchester und dem Hessentagspaar Janina Till und Cetin Celik, angeführt. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem 73 Motivwagen, 39 Fuß-, 27 Musik- und 19 Trachtengruppen sowie 18 Pferde, ein Esel und neun Ziegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare