Volker Bouffier, Landesvorsitzender der CDU Hessen, spricht beim 115. Landesparteitag der CDU Hessen. Im Mittelpunkt stehen die Neuwahlen des CDU-Landesvorstandes
+
Volker Bouffier, Landesvorsitzender der CDU Hessen, spricht beim 115. Landesparteitag der CDU Hessen. Im Mittelpunkt stehen die Neuwahlen des CDU-Landesvorstandes

CDU-Landesparteitag

Bouffier als hessischer CDU-Landesparteichef wiedergewählt

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ist zum CDU-Landesvorsitzenden wiedergewählt worden.

Willingen - Beim 115. Landesparteitag der hessischen CDU in Willingen ist Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier mit großer Mehrheit als CDU-Landesvorsitzender wiedergewählt worden. Der 68-Jährige hat am Samstag (26.09.2020) ein Ergebnis von 92,6 der Stimmen erzielt.

Trotz seines bisher niedrigsten Zustimmungswerts bei einer Wahl zum Landesvorsitzenden der CDU Hessen ist Bouffier mit seinem Ergebnis zufrieden. „Nach so vielen Jahren im Amt und in einer sehr schwierigen Zeit ist das ein sehr guter Vertrauensbeweis“, sagte er. Es ist seine sechste Amtszeit, Bouffier ist seit dem Jahr 2010 CDU-Landeschef. Auf die Frage, ob er in den nächsten zwei Jahren einen Amtsnachfolger suchen werde, erklärte der 68-Jährige: „Wir werden diese Frage dann erörtern, wenn es soweit ist, aber jetzt ist es nicht soweit, sondern wir stehen vor ganz großen Herausforderungen.“

Hessen: Bouffier im Amt bestätigt - Landesparteitag in Corona-Zeiten

Die Wiederwahl des Bouffiers stand im Mittelpunkt des Landesparteitags. Auch eine Satzungsänderung ist Thema, um künftige Parteitage wegen der Corona-Pandemie mit reduzierter Delegiertenzahl möglich zu machen. Wegen Covid-19 steht der Parteitag besonders im Fokus. Für die 352 Delegierten gelten strenge Corona-Regeln. (svw/mit dpa) Alle Informationen zum Thema Corona in Hessen finden Sie in unseren News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare