Handel: Weihnachtsgeschäft gut angelaufen

Wiesbaden (dapd-hes). Das diesjährige Weihnachtsgeschäft ist aus Sicht der hessischen Einzelhändler gut angelaufen.

Der erste Adventssamstag habe dem Handel vor allem in den großen Städten einen "ordentlichen Auftakt" beschert, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverband Mitte e.V., Michael Kullmann, auf dapd-Anfrage in Wiesbaden. Insbesondere technische Geräte wie Smartphones, Tablet-Computer und 3D-Fernseher seien gut gelaufen.

Für Winterkleidung sei es dagegen offenbar noch zu warm gewesen, doch das werde sich im Laufe der nächsten Wochen noch verbessern. Auffallend waren laut Kullmann vor allem die guten Geschäfte bei weihnachtlichen Deko-Artikeln und Süßwaren, aber auch schon bei Uhren und Schmuck. Bei letzteren sei zudem erfahrungsgemäß am zweiten und dritten Adventssamstag noch einmal eine deutliche Steigerung zu erwarten.

Insgesamt rechnet der Handelsverband in dieser Weihnachtssaison mit einem Gesamtumsatz in Hessen zwischen 5,7 Milliarden und 6 Milliarden Euro. Das wäre im Vergleich zu 2010 ein Zuwachs um 1,5 Prozent, sagte Kullmann. Grund für diese positive Entwicklung sei dabei nicht die in diesem Jahr besonders lange Adventszeit. Das sei im vergangenen Jahr schon ähnlich gewesen. Vielmehr sei es so, dass dank der guten Konjunktur und "trotz aller Unkenrufe" derzeit noch viel Kaufkraft vorhanden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare