Haftstrafen im Prozess um Tresoreinbruch

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Mit Haftstrafen von bis zu vier Jahren und vier Monaten ist am Dienstag in Frankfurt der Prozess gegen vier Männer um einen spektakulären Tresoreinbruch mit anschließender Verfolgungsjagd durch das Bahnhofsviertel zu Ende gegangen. Die höchste Strafe erhielt vor dem Landgericht ein 28-Jähriger, der auch das Fluchtfahrzeug gesteuert hatte. Auch ein 27 Jahre alter Mittäter wurde zu dieser Strafe verurteilt.

Ein 35-Jähriger wurde zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt, ein weiterer 28-Jähriger mit weniger Vorstrafen zu dreieinhalb Jahren. Die Tat hatte sich im vergangenen August ereignet und massive Folgen für den Verkehr am Hauptbahnhof gehabt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare