Haft für hessischen PKK-Funktionär

  • vonDPA
    schließen

Koblenz/Lahnau- Das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz hat einen Führungskader der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der türkische Staatsangehörige aus Hessen bekomme seine Gefängnisstrafe wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland, sagte der Vorsitzende Richter.

Der 60-Jährige hatte nach Überzeugung des Senats 2018 die Leitung des PKK-Gebiets Mainz übernommen. Dieses reichte den Ermittlungen zufolge weit nach Rheinhessen und Hessen hinein. Der 60-Jährige hatte in dem Prozess betont, er habe sich stets nur mit legalen Methoden für die Kurden eingesetzt. Er wohnte in Lahnau im Lahn-Dill-Kreis. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare