Lob von Grünen für Polizeieinsatz

  • vonRedaktion
    schließen

Wiesbaden- Der Polizeieinsatz im Dannenröder Forst wird vom Parteirat der hessischen Grünen positiv bewertet. Das höchste Gremium zwischen den Parteitagen lobte am Wochenende mehrheitlich die "größtenteils deeskalierend auftretenden Polizisten". Es habe allerdings auch "polizeiliches Fehlverhalten" gegeben.

Zugleich wandten sich die Delegierten gegen Teile der Protestbewegung und stellten fest: "Die Prinzipien der Gewaltfreiheit und Ökologie lassen sich nicht gegeneinander aufrechnen, sondern stehen gleichberechtigt nebeneinander. Umweltschutz darf deshalb zwar radikal sein. Er rechtfertigt aber nicht den Einsatz von Gewalt."

Unter den Waldbesetzern waren auch Mitglieder der Grünen. Diese gehen härter mit der Polizei ins Gericht. Rund 40 Grüne standen hinter einem Papier, in dem es hieß, man halte "die Schlagstock-, Pfefferspray-, Taser- und Wasserwerfereinsätze für unverhältnismäßig". Die Basis-Grünen erwarteten von ihrer Partei zudem, deutlicher Haltung zu zeigen. Pitt von Bebenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare