Großes Interesse an Pilotverfahren

  • vonDPA
    schließen

Darmstadt - An dem Pilotverfahren zur betriebsärztlichen Corona-Schutzimpfung haben nach den Worten von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier rund 200 Unternehmen Interesse bekundet. Fünf Unternehmen seien jetzt beteiligt, für die 12 500 Impfdosen bereitstünden, sagte der CDU-Politiker gestern bei einem Besuch im Impfzentrum der Pharmafirma Merck in Darmstadt.

Neben Merck, Sanofi-Aventis, B. Braun und Pharmaserv sei nun auch Fresenius MedicalCare beteiligt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare